Startseite->Über uns->Projekt und Partner

Projekt und Partner

Willkommen in Gotha (Arbeit und Leben Thüringen)

Das Projekt Willkommen in Gotha! zielt auf die Entwicklung und Stärkung einer Willkommens- und Anerkennungskultur vor Ort. Ein ganzheitlicher und nachhaltiger Ansatz soll dazu beitragen, die Herausforderungen der Migration zu bewältigen und die hierfür nötige Infrastrukturen und Kompetenzen zu entwickeln. Dialog und Aufklärung soll hier Raum gegeben, Partizipation und Mitbestimmung ermöglicht werden.

Zielgruppe sind Migrantinnen und Migranten als auch allgemein die örtliche Bevölkerung, private und öffentliche Institutionen sowie zivilgesellschaftliche Akteure in Gotha. Im besonderen Fokus stehen aber die derzeit neu zuziehenden Geflüchteten. Als sozialintegratives Projekt werden alle Altersgruppen angesprochen.

Mit unterschiedlichen und ineinandergreifen Projektaktivitäten werden Migrantinnen und Migranten in das soziokulturelle Milieu vor Ort integriert. Dazu werden Begegnungen organisiert und in der einheimischen Bevölkerung das ehrenamtliche Engagement verstärkt.

Geplant ist ein Maßnahmekatalog für eine barrierefreie Region: Zur Willkommenskultur gehört, dass sich Zugewanderte orientieren können. Unter anderem beinhaltet dies eine mehrsprachige und in leichter Sprache formulierte Homepage als barrierefreie Informationsplattform zur Orientierung vor Ort.

Außerdem werden bislang noch fernstehende zivilgesellschaftliche Einrichtungen für Migrantinnen und Migranten aktiv geöffnet. Eine wichtige Maßnahme ist zudem die Stärkung der Akteure und Akteurinnen in der Migrationsarbeit vor Ort. So ist - neben der Aufklärung über Migrationsursachen und Chancen kultureller Diversität - die Herausbildung einer nicht ethnisch definierten Lokalidentität das angestrebte Ergebnis.

Projektträger

Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN

Projektleitung

ARBEIT UND LEBEN THÜRINGEN

Projektpartner

BILDUNG-VEREINT Gotha – Verein für allgemeine und berufliche Bildung e. V.

KommPottPora – Verein für soziokulturelle und internationale Zusammenarbeit e. V.

L´amitié e. V – Multikulturelles Zentrum Stadt und Landkreis Gotha

Servicestelle Integration der Johanniter-Unfall-Hilfe Regionalverband Westthüringen

Verein für Stadtgeschichte und Altstadterhaltung Gotha e.V.

Weltladen Gotha e.V.

Förderung

Bundesamt für Migration und Flucht (BAMF)

Ansprechpartnerinnen

Barbara Menke
Petra Montero

Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN
Robertstr. 5a
42107 Wuppertal

menkenoSpam@arbeitundleben.de

monteronoSpam@arbeitundleben.de

+49 202 9740415

Ansprechpartner/Umsetzung

Uwe Roßbach
Auenstraße 54
99089 Erfurt

infonoSpam@arbeitundleben-thueringen.de

+49 361 565730

Ansprechpartner vor Ort

Judy Slivi
Humboldtstraße 67
99867 Gotha

slivinoSpam@arbeitundleben-thueringen.de

+49 3621 703206

Laufzeit: 01.09.2016 bis 31.08.2019

Partner

BILDUNG-VEREINT Gotha – Verein für allgemeine und berufliche Bildung e. V.

Der gemeinnützige Verein wurde 2003 gegründet und versteht sich als Forum lebenslangen Lernens. In diesem Sinne fördert und initiiert er vielfältige Lernprozesse von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen (vornehmlich mit Migrationshintergrund) in den Bereichen allgemeiner und beruflicher Bildung. Einen besonderen Schwerpunkt bilden die Integrationskurse des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge für Migranten/-innen, die mit einer maximalen Gruppenstärke von 12 Personen durchgeführt werden und zudem mit einer Sozial- und Integrationsberatung (BIWAQ Gotha) verbunden sind.

Der Verein ist Mitglied im Netzwerk für Migration des Landkreises Gotha. Er ist anerkannter Kursträger des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

 

KommPottPora – Verein für soziokulturelle und internationale Zusammenarbeit e. V.

KPP wurde 1998 sowohl als Netzwerk zivilgesellschaftlicher Organisationen und Initiativen als auch als Träger eigener Projekte gegründet. Die Wurzeln der Akteure reichen bis in die Bürgerbewegung der 1980er Jahre bzw. sozialer und kultureller Initiativen seit 1989 zurück. Anfang der 1990er Jahre war die gravierende Abwanderung vor allem junger Menschen dramatisch. Zudem fehlten damals (wie heute) ausreichende Räume zur selbst organisierten Kultur-, Bildungs- und Sozialarbeit. Insofern organisierten sich lokale Vereine und Initiativen als Netzwerk und konstituierten sich 1998 als gemeinnütziger Verein. 1999 richtete der Verein im benachteiligten Stadtteil Gotha-West ein Stadtteilzentrum ein. 2002 konnte die Stelle eines Stadtteilarbeiters eingerichtet werden, die gegenwärtig durch das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ gefördert wird. 2006 wurden weitere Räume erschlossen, welche Seminarräume und eine umfangreiche Bibliothek (Schwerpunkt: Geschichte, Sozial- und Geisteswissenschaften, fremdsprachige Literatur) beherbergen. Das KommPottPora-Netzwerk umfasst derzeit fünf aktive gemeinnützige Vereine, 4 Initiativen und 6 Arbeitskreise. In 2014  waren ca. 11.500 Nutzerhäufigkeiten in den Stadtteilzentren zu verzeichnen.

 

L´amitié e. V – Multikulturelles Zentrum Stadt und Landkreis Gotha

Der Verein L’amitié wurde im März 1991 gegründet. Durch vielfältige Aktivitäten ist L´amitié bemüht, ein Miteinander von deutschen und ausländischen Mitbürgern zu gewährleisten, Toleranz zu fördern und Verständnis für fremde Kulturen zu wecken. Der Verein geht vom gleichen Recht für alle Menschen aus, ein würdiges Leben führen zu können, indem sie ihre Persönlichkeit entfalten, ihre Fähigkeiten entwickeln und nutzen und ohne Diskriminierung sozial gesichert leben können. Er stellt sich die Aufgabe, durch die gleichberechtigte Zusammenarbeit von „Ausländern“ und Deutschen zu den Voraussetzungen beizutragen, den ausländischen Mitbürgern die Wahrnehmung dieser Rechte zu ermöglichen. Die Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer (MBE) zielt darauf, die Zuwanderer mittelfristig bzw. möglichst schnell in die Lage zu versetzen, ihre Lebenssituation in Deutschland bzw. in ihrem unmittelbaren Umfeld des Landkreises Gotha eigenständig zu regeln und Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen.

Die Migrationsberatung ist eine eigenständige Dienstleistung des Vereins L´amitié e.V./ Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und mit dem Netzwerk für Migration des Landkreises Gotha verknüpft. Es besteht eine Kooperation mit dem Jugendmigrationsdienst (JMD) in Trägerschaft des Internationalen Bundes Gotha.

 

Verein für Stadtgeschichte und Altstadterhaltung Gotha e.V.

Der Verein für Stadtgeschichte und Altstadterhaltung Gotha e.V. – auch kurz Altstadtverein genannt – ist 1990 aus der Bürgerinitiative zur Altstadtrettung entstanden. Der Verein mit mehr als 70 Mitgliedern aus ganz Deutschland sieht sich in der Tradition des 1895 gegründeten Vereins für Gothaische Geschichte und Altertumsforschung, der bis 1945 bestand und dem die Eröffnung (1928) und die Sammlungen des Heimatmuseums zu danken sind. Aus diesem Grunde ist der Verein seit 1992 zusätzlich der Förderverein des Museums für Regionalgeschichte und Volkskunde Gotha. Der Altstadtverein kümmert sich um die Gothaer Stadtgeschichte und die Erhaltung der historischen Altstadt. Die umfangreiche Vereinsbibliothek steht allen Mitgliedern sowie interessierten Bürgern und Schülern offen.

 

 

 


Kontakt

   TELEFON / E-MAIL

  
   Telefon: 03621/ 70 32 06


   infonoSpam@willkommen-in-gotha.de


 

 

  ADRESSE

 
  Stadtteilzentrum Gotha West


  Humboldtstraße 67


  99867 Gotha



  IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT

© Arbeit und Leben Thüringen e. V. 2018 • Alle Rechte vorbehalten Design/Programmierung MediaOnline GmbH